Förderverein der Kita spendet

  • image

Eine pfiffige Idee hatte Thomas Albert vom Förderverein der Kindertagesstätte „Haus für Kinder“ der Pfarrei Mariä Geburt. Beim alljährlichen Kindergartenfest gab es selbst gemachte Buttons für alle Kinder, Erzieherinnen und Erzieher. Für die Kinder konnte neben dem Namen auch die Handy-Nummer der Eltern aufgeprägt werden, sollte der Nachwuchs mal verloren gehen. Die Buttons gab es umsonst. Aber wer wollte, konnte für die Höchberger Selbsthilfegruppe „Hand in Hand gegen Tay-Sachs und Sandhoff in Deutschland e.V.“ spenden. 115 Euro kamen so zusammen, die Thomas Albert zum Jahrestreffen des Fördervereins an Dario Hardt, Birgit Hardt und Folker Quack überreichte. Birgit Hardt dankte für das Engagement in der Kita, die Dario übrigens auch selbst besucht. Die Hilfe vor Ort sei über das Finanzielle hinaus ein große Stütze für den Verein, sagte Hardt. Im Oktober findet in Bayern ein großes Familientreffen mit betroffenen Familien und medizinischen Experten aus ganz Europa statt. Organisiert wird es von der noch jungen Höchberger Selbsthilfegruppe. So kommen Spendengelder direkt betroffenen Familien zugute. Thomas Albert dankte den Mitgliedern des Fördervereins, die in Fleißarbeit die vielen Buttons gefertigt hatten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*