Spende der Höchberger Bürgerstiftung

IMG_2216
Der Beirat der Höchberger Bürgerstiftung übergibt unserer Selbsthilfegruppe Hand in Hand eine 1000-Euro-Spende.

Die Höchberger Bürgerstiftung hat zwei Initiativen als Leuchtturmprojekte mit ihren ersten Spendengeldern bedacht. Zum einen die Höchberger Sozialstation, die mit  Musiknachmittagen dementen Mitbürgern kleine Freuden bereitet, und unserer Selbsthilfegruppe Hand in Hand gegen Tay-Sachs und Sandhoff.

Mit dieser Spende will die Stiftung auch ein Zeichen setzen. Zum einen, weil wir an der schweren Erkrankung unseres Sohnes nicht nur nicht verzweifelt sind, sondern eine Selbsthilfegruppe gegründet haben, um andere betroffenen Familien zu unterstützen. Und zum anderen, wie wir Dario trotz der schweren Erkrankung immer wieder schöne Momente bescheren, um sein wahrscheinlich kurzes Leben um so lebenswerter machen. Wir sagen Danke und wir werden weiter kämpfen! Gegen die Krankheit und für glückliche Momente mit Dario.

Bei dieser Gelegenheit haben wir angekündigt, dass wir im Herbst das erste deutsche Familientreffen  von an Tay-Sachs und Sandhoff erkrankten Kindern und Erwachsenen in Höchberg planen. Dafür können wir die 1000 Euro Spende gut gebrauchen, denn die Familien wollen wir so wenig wie möglich belasten.

IMG_2206
Für Dario gab es von Höchbergs Bürgermeister Peter Stichler noch einen „Höchbär“. Der ist laut Stichler: „Fast so schön wie Amanda“.

 

IMG_2202
Die Höchberger Bürgerstiftung tagt und Dario fühlt sich sichtlich wohl am Fraktionstisch des Höchberger Gemeinderats.

Ein Gedanke zu „Spende der Höchberger Bürgerstiftung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*