2018-05-25T10:15:54+00:0025. Mai 2018|

Niemand wird aufhören, bevor es eine Heilung gibt

Während der 6. Europäischen Tay-Sachs und Sandhoff Familien Konferenz zeigten wir ein Video, das zeigt, wie wichtig unsere Gemeinschaft ist. Sie bringt viele Familien aus ganz Europa zusammen, deren Kinder von Tay-Sachs und Sandhoff betroffen sind. Diese Gruppe gibt sich gegenseitig wertvolle Unterstützung. Nach dem Video wurde die Konferenz mit einem sehr eindrucksvollen Statement von Daniel Lewi, dem Vorsitzenden des Europäischen Tay-Sachs und Sandhoff Charity Konsortium beendet.

Er sprach über das Engagement der Selbsthilfegruppen The CATS Foundation, ACTAYS, VML und Hand in Hand Deutschland e.V., die die Tay-Sachs und Sandhoff Gemeinschaft unterstützen:

„Was ihr alle wissen müsst, ist nur eine einzige Sache: niemand von uns wird aufhören bevor wir diese Krankheiten geheilt haben.“ Bei Hand in Hand gegen Tay-Sachs und Sandhoff in Deutschland fühlen wir uns diesem Versprechen verpflichtet. Wir werden im Kampf gegen Tay-Sachs und Sandhoff nicht aufgeben.

Hier Daniels Schlusswort: „Dies sind die Leute, die für die Gemeinschaft kämpfen. Es sind diejenigen, die ihre Leben den Kindern gewidmet haben, die von diesen grausamen Krankheiten betroffen sind, um ihnen eine Zukunft zu geben und sie werden nicht aufgeben, bevor diese Krankheiten bezwungen worden sind. Es sind Menschen heute hier, die ihre Kinder verloren haben. Es sind auch Menschen hier, die die Diagnose erst vor wenigen Wochen erhalten haben. Es sind außerdem Menschen hier, die mit diesen Krankheiten schon seit vielen, vielen Jahren leben. Was ihr alle wissen müsst, ist nur eine einzige Sache: Niemand von uns wird aufhören, bevor es eine Heilung für diese Krankheiten gibt.“

Einen ausführlichen Bericht zu den medizinischen Infos der Tagung gibt es in Kürze hier zu lesen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar