2019-06-10T11:57:01+00:0010. Juni 2019|

Neues zur Gentherapie aus den USA

Es gibt Neuigkeiten aus Amerika. Die dortige Forschung an einer Gentherapie gegen Tay-Sachs und Morbus Sandhoff stehen offenbar vor einem Durchbruch. Nach Berichten der Forscher planen sie noch im Jahr 2019 erste klinische Tests am Menschen durchführen zu wollen. Die dafür nötigen Vektoren würden bereits produziert, die Gelder sind vorhanden, allerdings fehle noch die Genehmigung der obersten Gesundheitsbehörde. „Diese Investition in unsere Tay-Sachs-Forschung wird es uns ermöglichen, mehr als ein Jahrzehnt der wissenschaftlichen Entdeckung in die Klinik zu bringen, wo unser neuartiger Gentherapie-Ansatz das Leben der Patienten direkt beeinflusst“, sagte Dr. Gray-Edwards. Unsere Selbsthilfegruppe steht mit Dr. Heather Gray-Edwards in Kontakt.

Ein Kommentar

  1. Deniz 5. Oktober 2019 um 23:17 Uhr - Antworten

    Hello,
    My brothers daughters sufferd on Tay sachs deseaswe. She is 5.
    Wthanks

    e need urgent support.

Hinterlassen Sie einen Kommentar